Kommunikation zwischen den Arten

Hierbei arbeite ich mit Hilfe der englischen Psychometrie, der Telepathie, mental durch Gedankenlesen und ich mache mir sog. „morphische Felder“ zunutze, die durch den Quantenwissenschaftler Rupert Sheldrake bekannt wurden.

Ein weiterer Baustein, der es ermöglicht, daß wir, ohne Worte Tiere verstehen und auch von ihnen verstanden werden, sind die Spiegelneurone. Joachim Bauer hat sie näher untersucht.

Es ist mir wichtig hier darzustellen daß mein Ansatz kein „esoterischer“ ist, sondern auf Techniken beruht, die eben bereits heute schon zum Teil durch die Quantenphysik belegt worden sind.

Ich übersetze im Sinne Ihrer Tiere.

Die Tierkommunikation kann z.B. für folgende Situationen sinnvoll sein:

  • Hilfe für verschwundene Tiere
  • Analyse und Schlichtung von Unstimmigkeiten mehrerer Tiere untereinander
  • unerklärliches Verhalten
  • Krankheiten unklarer Genese
  • Umzug, Urlaub, Abwesenheit
  • einfach so................

Ich bitte Sie zu berücksichtien, daß die Tierkommunikation Grenzen hat. Oft ist ein begleitendes Training (z.B. Hundeschule) für den Erfolg unerlässlich.

Tierkommunikation ersetzt bei erkrankten Tieren nicht den Besuch bei einem Tierarzt.

Susanne Büchsenmann | Stockackerstraße 6 | 89233 Neu-Ulm | Tel. 0731.9807314 | info@centrum-cordium.de